Der Weg zum Hörgerät

Von den 59% der Personen, die Hörgeräte ablehnen, informierten sich 44-48% nicht zu diesem Thema. Während die Studie sich mit persönlichen Gründen befasst, die zur Ablehnung von Hörgeräten führen, stellen falsche Vorstellungen und fehlende Informationen wahrscheinlich ebenfalls ein Teil der Entscheidung dar.

Gründe für die Ablehnung von Hörgeräten

In der französischen EuroTrak Studie stellen die Kosten einen der Hauptgründe für die Ablehnung von Hörgeräten dar. Zwischen Terminen bei einem Audiologen, Anpassungen und dem Hörgerät an sich haben viele Menschen das Gefühl, dass Hörgeräte außerhalb ihrer Preisklasse liegen. Jedoch glauben nur 38% dieser Leute, dass eine dritte Partei bereit wäre, einen Teil der Kosten zu übernehmen.

In Deutschland liegt der Hauptgrund für die Ablehnung von Hörgeräten darin, dass die Befragten unzufrieden mit der Leistung der Geräte in lauten Umgebungen sind. Viele dieser Befragten berichteten, dass sie in normalen Situationen gut genug hören.

In der französischen Studie nennen 51% der Teilnehmer Scham als Grund, warum sie keine Hörgeräte tragen.

Viele von ihnen haben das Gefühl, dass sie durch die Verwendung von Hörgeräten soziale Ausgrenzung erfahren würden und dass die Geräte mit ihrem Selbstbild kollidieren. Während nur 32% der deutschen Nicht-Nutzer dies so sehen, ist dies immer noch eine beträchtliche Zahl.

Aus diesem Grund arbeiten Hörgerätehersteller weiter daran, Vorurteile durch attraktives Design und verbesserte Funktionalitäten abzubauen und diese wachsenden Vorteile in enger Zusammenarbeit mit Hörgeräteakustikern zu kommunizieren. Diese Bemühungen zielen darauf ab, veraltete Vorurteile zu beseitigen und immer mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, sich über die Fähigkeiten moderner Hörgeräte zu informieren.

Akzeptanz von Hörgeräten

Auswirkungen von Hörverlust

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar