Beiträge

Die Top 10-Funktionen der Hörsysteme der neuen Generation

6. Robuste Hightech-Geräte

Wir reden von kleinen Mini-Computern – die jedoch alles andere als zerbrechlich sind. Moderne Hörgeräte sind staubresistent und bis zu einem gewissen Grad sogar wasserfest. Für Wasserratten gibt es spezielle wasserdichte Lösungen, zu denen Sie der Hörakustiker Ihres Vertrauens bestens beraten kann. Schweißtreibender Sport ist ebenso kein Problem. Und wie umfangreiche Tests zeigen, halten Hörgeräte einiges aus: So wird beispielsweise vor Markteinführung eines neuen Gerätes mindestens 2.500 Mal ein Herunterfallen aus 2 Metern Höhe simuliert.

7. Die Türklingel meldet sich direkt ins Ohr

Auch für Smart-Home-Anwendungen ist gesorgt: Über Streaming-Anwendungen können Hörgeräte wichtige Signale und Hinweise von Hausgeräten empfangen. Zum Beispiel piepen Waschmaschine oder Backofen direkt im Ohr, wenn die Wäsche sauber oder der Kuchen fertig ist, oder die Türklingel kündet einen Besuch an.

8. Apps machen den Alltag leichter

Apps auf dem Smartphone eröffnen Hörgeräte-Trägern vielerlei zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten:
Beispielsweise senden Nothilfe-Apps bei Bedarf direkt einen Notruf zur Polizei oder Feuerwehr, teilweise gleich mit den GPS-Daten zum aktuellen Aufenthaltsort des Trägers. Auch eine Erinnerungsfunktion via App, wie etwa zur Einnahme wichtiger Medikamente, können moderne Hörgeräte heute wahrnehmen. Weitere Apps bieten Hörtests an, passen die Lautstärke der Musik aus dem Smartphone an das eigene Gehör an oder unterstützen Tinnitus-Patienten bei der Behandlung.

9. Informationen auf Reisen direkt im Ohr empfangen

Tragen Sie ein Hörgerät, kann dieses auch auf Reisen eine spürbare Erleichterung bringen: Die Geräte können beispielsweise Service-Nachrichten der Bahn zur Ankunftszeit eines Zuges direkt ins Ohr übertragen.
Reisen Sie mit dem Flugzeug, ist das übrigens auch kein Problem: Die Hörsysteme meistern den Druckausgleich bei Start und Landung ganz von allein.

10. Ob Fahrrad oder Cabrio: Mehr Sicherheit und Komfort im Straßenverkehr

Fahren Sie Cabrio- oder Fahrrad? Dann wird Sie dieses Feature freuen: Hörgeräte können lästige Windgeräusche unterdrücken und so das Fahrerlebnis im Freien erheblich verbessern.
Wichtige Signale werden zudem besser wahrgenommen und auch die Unterhaltung im Auto mit Beifahrern fällt deutlich leichter.
Hörgeräte lassen sich beim Autofahren zudem als Freisprechanlage nutzen. Gleichzeitig können Ansagen des Navigationssystems direkt auf die Hörgeräte eingespielt werden, sodass Sie immer wissen, wo es langgeht.

Hightech hoch zehn: Das alles können moderne Hörgeräte

Die Top-Ten-Funktionen der Hörsysteme der neuen Generation

Moderne Hörgeräte gleichen nicht nur eine Hörminderung aus, sie senken auch die Höranstrengung und steigern somit die Lebensqualität.
Dank Digitalisierung und fortschreitender Technik sind sie mittlerweile smarte Alltagsbegleiter mit zahlreichen Funktionen, die auch Normalhörende neidisch machen können.
Hier eine Übersicht der Top-10-Funktionen dieser kleinen Hightech-Wunder:

1. Störlärm-Unterdrückung: Besser Hören bei Umgebungslärm

Moderne Hörgeräte-Technik trägt dazu bei, dass Störlärm, den wir natürlich wahrnehmen, reduziert wird. Für Hörgeräte-Träger eine echte Erleichterung. Ob auf der Straße, im Büro oder auf der Familienfeier – fast überall umgibt uns Störlärm, der es z.B. erschwert, einer Unterhaltung zu folgen. Moderne Hörsysteme schaffen Abhilfe und ermöglichen ungestörte Klangerlebnisse, indem sie diese Geräusche unterdrücken.

2. Rundumhören: Hörgeräte reduzieren Hörermüdung

Ein intaktes Gehör scannt permanent die Umgebung nach akustischen Signalen ab. Moderne Hörgeräte können das auch – und noch mehr: Sie können Sprache – egal aus welcher Richtung – automatisch erkennen und akustisch in den Vordergrund rücken. Andere Umgebungsgeräusche werden dagegen unterdrückt, was das Hören für Hörgeräte-Träger angenehmer macht und die Höranstrengung senkt.

3. Gesprächspartner am Telefon klar und deutlich verstehen

Moderne Hörgeräte können sich direkt mit dem Smartphone oder Telefon verbinden. So bekommen Hörgeräte-Träger das Gespräch via Festnetz- oder Mobilfunktelefon direkt ins Ohr weitergeleitet, können die Worte des Gesprächspartners auch bei Umgebungslärm klar und deutlich verstehen – und haben zudem beim Telefonieren die Hände frei. Die Verbindung wird in der Regel durch Bluetooth-Technologie oder Funkadapter hergestellt.

4. Vernetzung mit Multimedia-Geräten für besten Hörgenuss

Ebenfalls über Bluetooth lassen sich Hörgeräte mit Fernseher, Radio, Tablet, Notebook oder MP3-Player verbinden. Der Effekt ist der gleiche wie beim Telefon: Hörgeräte-Träger können den Sound des verbundenen Endgerätes deutlich besser verstehen und unkomplizierten Hörgenuss erleben – selbst in störender Geräuschkulisse. Einem entspannten Fernsehabend mit dem Partner steht so nichts mehr im Wege, denn die Diskussion über die Lautstärke des Fernsehers bleibt aus.

5. Einfache Steuerung via Smartphone

Steuern Sie Ihre Hörgeräte direkt mit dem Smartphone – mit der jeweiligen Hersteller-App ist das problemlos möglich.
Das mobile Endgerät wird dabei als Fernbedienung genutzt und ermöglicht es zum Beispiel, unauffällig und schnell zwischen Hörprogrammen zu wechseln. In einem gut besuchten Restaurant benötigen Sie beispielsweise eine andere Einstellung, um Ihr Gegenüber problemlos zu verstehen, als bei einem gemütlichen Nachmittag auf dem Balkon oder in der Oper. Das Hörgerät speichert die Einstellung in der jeweiligen Situation und passt sich automatisch an.
Über die Hersteller-Apps lässt sich zudem die Lautstärke des Hörgerätes regeln, der Schallpegel der Umgebung messen oder der Batteriestatus überprüfen.

Sie wollen noch mehr über die Vorteile moderner Hörgeräte erfahren? Dnn lesen Sie hier weiter.
Oder kommen Sie bei uns vorbei: Wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenlos zum Thema Gutes Hören.

Wiederversorgung: Ihr Anspruch auf ein neues Hörgerät

Sie haben ein Hörgerät und möchten gerne wissen, wann Sie Anspruch auf Wiederversorgung bzw. ein neues Gerät haben?

  • Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen alle sechs Jahre ein neues Hörgerät, sofern hierfür die medizinische Notwendigkeit festgestellt wurde. Diese muß durch die Verordnung eines HNO-Arztes erfolgen.
  • Je Hörgerät wird von den Krankenkassen ein Festbetrag gezahlt. Bezuschusst werden ausschließlich digitale Hörgeräte. Diese sind qualitativ hochwertig und benutzerfreundlich.
  • Private Krankenkassen bezuschussen ebenfalls Ihre digitalen Hörgeräte. Die Höhe der Kostenübernahme entspricht dem festgelegten Tarif, bzw. Ihrem Versicherungsvertrag.
  • Die Kosten für die Wiederversorgung unterscheiden sich nicht von den Anschaffungskosten für Ihr erstes Hörgerät (Erstversorgung).

6 Jahre sind eine lange Zeit. Darum sind regelmäßige Kontrolltermine bei denen wir Ihre Hörgeräte optimal auf Ihre Hörleistung eingestellen können, empfehlenswert.

Kauf und Nachsorge Ihrer Hörgeräte.

WiNDiSCH bietet Ihnen Hörgeräte in unterschiedlichen Preisklassen. Vom Markenhörgerät zum Nulltarif bis zur neuesten Hörsystem-Generation finden Sie bei uns das was Sie sich wünschen und brauchen.

Weitere Themen zum Thema „Gutes Hören“ die Sie interessieren könnten:
Wie gut hören Sie?
Wann mache ich einen Hörtest?

Neueste Hörsystem- Generation

„Ich merke gar nicht mehr, dass ich Hörsysteme trage.“
Mario Adorf über seine Widex Unique-Hörsysteme

Mario Adorf gehört zu den bekanntesten Darstellern auf der Bühne, im Kino und im Fernsehen. Zudem betätigt er sich als Schriftsteller und Hörbuchautor. Gutes Hören ist für sein umtriebiges Leben von großer Bedeutung. Seit einigen Jahren vertraut er auf Hörsysteme von Widex und schätzt die enormen Fortschritte, die jede neue Hörsystem- Generation macht.

WiNDiSCH Optik + Hörgeräte lädt zum kostenfreien Probetragen ein! Ab sofort können alle, die Hightech-Hörsysteme mit eigenen Ohren kennenlernen möchten, die neuesten Hörsysteme von Widex kostenfrei und unverbindlich bei WiNDiSCH Optik + Hörgeräte Probe tragen. Mehr Informationen und Terminvereinbarung unter: 09221 5770

Text+Bild Quelle: www.widex-hoergeraete.de

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:
Zufrieden mit dem neuen Hörsystem?

Wahl des Hörgeräteakustikers

Auswahl des Hörgeräte-Akustikers

Hörgeräteakustiker sind mit ihrer mindestens dreijährigen Ausbildung für die Anpassung von Hörsystemen spezialisiert. Da für den Prozess der Anpassung mehrere Besuche notwendig sind und auch nach dem Kauf der Hörgeräte eine kontinuierliche Nachsorge durch den Akustiker notwendig ist, empfiehlt es sich, einen Akustikerbetrieb in der Nähe auszuwählen.

Wenn Ihr erster Eindruck nicht positiv ist oder Ihnen auch im Laufe der Versorgung Zweifel kommen, scheuen Sie sich nicht, den Akustikerbetrieb zu wechseln. Abzuraten ist von einer Hörgeräteanpassungen durch den HNO-Arzt oder seiner Mitarbeiter. Diese sind in der Regel dafür nicht ausgebildet und das Sortiment ist beschränkt.

Individuelle Beratung und Auswahl von Hörsystemen

Quelle: www.hoerkomm.de/checkliste-hoergeraete

Kostenloser Hörtest und Hörberatung

Bis zu sieben Jahre kann es dauern, bis sich Betroffene ihres Hörproblems bewusst werden – wertvolle Zeit, die verloren geht. Je früher eine Schwerhörigkeit erkannt wird, umso effektiver lässt sich ihr entgegen wirken und abnehmendes Sprachverstehen verhindern. Wir empfehlen daher, einmal jährlich einen Hörtest zu machen. Wir überprüfen Ihre Gehörfunktion und beraten Sie kostenfrei und unverbindlich. Im Fall einer Hörminderung können Sie die neuesten Hörgeräte wie z.B. das Oticon Opn kostenlos Probe tragen.

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Termin mit uns.

Weitere Themen zum Thema:

Hörgeräte zur Probe tragen
Wie findet man geeignete Hörgeräte?
Auswahl des passenden Hörgeräts
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Hörsystem?