Beiträge

Das Wichtigste: Die Schwerhörigkeit akzeptieren

Wer früher Skateboard gefahren ist kennt ihn: Titus Dittmann, denn er hat die Skateboard Szene in Deutschland mit geprägt. Noch bis vor wenigen Jahren leitete Titus Dittmann mehr als 20 Firmen. Irgendwann kam dem Skateboard-Pionier, Unternehmer und Rennfahrer  aber sein Gehör in die Quere: „Es wurde immer schwieriger, Gesprächen zu folgen, insbesondere in Meetings“, erinnert sich der heute 69-Jährige.

Auf Dauer war das natürlich keine angenehme Situation. Dass mit seinen Ohren etwas nicht stimmte, war Titus klar. Schließlich war es zu seiner Jugendzeit auch cool, beim Musikkonzert oder in der Disco immer genau vor der lautesten Box zu stehen. An Gehörschutz oder mögliche Folgen hatte keiner gedacht.

Bis er zu seinen Hörgeräten kam, dauerte es dann aber doch noch.
Inzwischen will er seine Hörsysteme nicht mehr missen: „Für mich bedeuten Hörgeräte ein großes Stück Lebensqualität. Mit ihnen kann ich mich endlich wieder kompromisslos unterhalten und selbst aus der Ferne zuhören.“
Seine Lieblingsfunktion: Die Verbindung seiner Hörsysteme per Bluetooth mit dem Smartphone. Ein einfaches Umschalten genügt. Auch beim Telefonieren leitet er die Audiosignale auf diese Weise direkt in seine Hörgeräte.

Das Wichtigste: Die Schwerhörigkeit akzeptieren

Für Titus steht vor allem ein Aspekt im Umgang mit Schwerhörigkeit im Vordergrund: Die Akzeptanz. Sowohl für den Betroffenen als auch die seiner Umgebung, denn Hörgeräte machen das Leben für alle leichter. „Ein Hörgerät sollten genauso selbstverständlich sein wie eine Brille!“, sagt Titus Dittmann.
Quelle: www.ihr-hoergeraet.de/titus-dittmann-skateboard-pionier-mit-hoerhilfen/?

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Neueste Generation Hörsysteme

Kostenloser Hörtest

Wie gut höre ich noch?

Tinnitus: ein Thema das viele betrifft.

Niemand sonst hört es – aber Sie hören es ununterbrochen: ein Klingeln, Pfeifen oder Brummen in den Ohren, das Ihnen auf die Nerven geht. Es gibt jedoch Möglichkeiten, mit dem „Tinnitus” Geräusch in Ihren Ohren umzugehen.

Die App von WIDEX-Hörgeräte ist eine davon: Sie bietet Ihnen eine Wiedergabefunktion mit entspannenden Zen-Klängen. Die in der Wiedergabeliste aufgeführten Zen-Klänge sind für Erwachsene (18 Jahre und älter) vorgesehen, die diesen Klanghintergrund in Ruhe genießen möchten. Die Zen-Klänge können als Klangstimulation im Rahmen des Tinnitus-Managements eingesetzt werden, das von entsprechend geschulten Spezialisten (Audiologen, Hörakustiker, HNO-Ärzte) empfohlen wird.

Die in der Wiedergabeliste aufgeführten Zen-Klänge sind für den Einsatz in ruhiger Umgebung gedacht, in denen das Hören von Alltagsgeräuschen nicht wichtig ist. Die Klänge bieten Menschen mit Tinnitus einen entspannenden Klanghintergrund.

Die Widex-Zen-Tinnitus-Management App erklärt, was Tinnitus ist und wie er entsteht. Dieses Wissen ermöglicht Ihnen, besser mit Tinnitus umzugehen. Die App erläutert zudem Übungen, die Ihnen beim Tinnitus-Management helfen können.

Die App können Sie hier kostenlos herunterladen:

Für Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.widex.tinnitus&hl=de

Für iOS: https://itunes.apple.com/de/app/widex-zen-tinnitus-management/id1195907597?mt=8